Archiv der Kategorie: Allgemein

Projekte und Sportliche Ziele 2015

Am 1. Januar 2014 habe ich diesen Blog gestartet um mich selbst zum Abnehmen zu motivieren. An meiner Hochzeit am 2. August 2014 hatte ich rund 8 Kilo abgenommen und mein Ziel somit einigermaßen erreicht. Für 2015 habe ich jetzt neue sportliche Ziele:

  • Karate lernen
  • wieder mehr Fußball spielen
  • Surf-Kurs machen
  • Tauch-Kurs machen

Seit Anfang Januar gehe ich zweimal die Woche ins Karate-Training beim TSV München-Ost. Dadurch erhoffe ich mir allgemeine Fitness und Beweglichkeit, die ich wiederum dafür einsetzen will um meine Verletzungsmissere beim Fußball zu beenden. Dort plane ich 2015 ein Comeback bei Mangfall Kolbermoor in der Rosenheimer Hobbyliga. Einen Surf– und Tauchkurs werde ich mit Eve im Sommer im mindestens dreiwöchigen Sardinien-Urlaub machen. Dort waren wir letztes Jahr schon in unserer Flitterwoche direkt nach der Hochzeit. Weil es Hauptreisezeit war, leider nur eine Woche und damit viel zu kurz für diese wunderschöne Insel! Inspiriert von meiner Urlaubs-Lektüre „Die vier-Stunden-Woche“ plane ich 2015 noch weniger zu arbeiten als 2014.

Und natürlich ist Fitness ein großes Thema! Nicht nur für mich, sondern auch Eva will unbedingt  schnell eine Bikinifigur bekommen bekommen. Ich sehe das pragmatischer. Muskeln verbrennen fett und die besten und einfachsten Übungen dafür sind verschiedene Variationen von Liegestütze. Die beste Fitness-Übung: Kniebeugen.

Reise in die USA New York und Las Vegas

Im April 2014 fliege ich in die USA. Erst New York und dann Las Vegas.

Ich war zwar schon in beiden Städten aber vor allem in New York habe ich noch keine Ahnung, was ich alles anschauen soll. Die Sehenswürdigkeiten sind dort sehr vielfältig.

Deswegen habe ich ein bißchen Internet-Recherche betrieben und auch nach der Uhrzeit New York gesucht. Auf der Seite fand ich noch viele weitere Infos zur Stadt übersichtlich aufbereitet und vor allem ein echt cooles Video!

Vegas

2015 werde ich auch wieder nach Vegas fliegen. Ich kenne zwar schon die meisten Sehenswürdigkeiten dort, aber verfolge trotzdem regelmäßig die Nachrichten und Infos über Las Vegas. Die Seite bekommt alle paar Monate mal wieder einen Schub neuer Texte.

Praktisches Reise-Tool: Kofferwaage

Ich war in Argentinien und habe dort auf einem Inlandsflug von Buenos Aires nach Tucuman die Gepäckgrenzen überschritten. Das war beim Intercontinental-Flug noch kein Problem. Allerdings wurde mir am Flughafen jetzt eine Strafgebühr von 90 Euro aufgebrummt.

Für die New York Reise werde ich besser vorbereitet sein und habe mir aus diesem Grund eine Kofferwaage gekauft.

Eine Kofferwaage ist ein kleines digitales Instrument, mit dem man das Gewicht eines Gepäckstückes ermitteln kann. Das ist gerade dann von Vorteil, wenn man dazu neigt viel Gepäck mit auf Reisen zu nehmen, was unter Umständen teure Extra-Gebühren für Übergepäck bedeuten kann. Mit einer handlichen Kofferwaage von Amazon für den Preis um 10 Euro kann man immer auf der sicheren Seite sein.

YOUTUBE KANAL ÜBER FITNESS-CHALLENGE

Ich überlege auch einen Youtube-Kanal zur Fitness-Challenge zu starten. Dazu braucht man allerdings einiges an Equipment.

Ich habe mich deshalb schlau gemacht, ob ein Plug&Play-USB Mikrofon oder ein professionelles Richtmikrofon besser dafür geeignet ist. Schließlich habe ich mich für das Rode NTUSB Mikrofon entschieden, weil man dafür kein extra-Zubehör braucht. Hier habe ich auch ein Video dazu gefunden:

Eigentumswohnung oder Miete?

Die Frage nach einer Eigentumswohnung beschäftigt uns schon lange. Die Mieten steigen, so dass es mehr Sinn macht das viele Geld direkt in ein eigenes Heim zu investieren.

Allerdings steigen die Immobilienpreise und Wohnungspreise im Münchner Umkreis auch sehr stark, so dass wir um einen Kredit nicht hinweg kommen. Natürlich will ich auch nicht zuviel Zinsen zahlen.

Ich habe einen übersichtlichen Kreditvergleich auf der Webseite Wieviel Kredit kann ich mir leisten gefunden.

Im Zusammenhang mit einer Immobilien-Investition ist das Steuerthemen auch immer groß. Es gibt viele Dinge an einer Immobilie, die steuerlich absetzbar sind.

Eventuell müssen wir dann auch weitere Wege in die Arbeit auf uns nehmen. Dafür sollte man die Fahrtkostenpauschale für Arbeitnehmer nicht außer Acht lassen, denn eventuell rechnet sich eine weitere Fahrtstrecke aus günstigeren Gegenden mehr als eine teure Wohnung im Zentrum Münchens.

23. Radekfurt

Tag 27: 28.1.2014 – Noch 186 Tage bis zur Hochzeit
Bin mit Eve in Frankfurt. Hatten einen anstrengenden Drehtermin auf der Bastelmesse. 7 Stunden anstrengende Kameraarbeit und Zeug schleppen. Ein Work-Out der etwas anderen Art. Weniger spaßig, dafür gut bezahlt. Nach getaner Arbeit fahren wir auf den Main Tower. In 190 Metern höhe ziehen wir uns den Sonnenuntergang. Hochhäuser sind irgendwie lässich. In Frankfurt stehen jede Menge davon rum. 31 um genau zu sein mit einer Mindesthöhe von 100 Metern. Darunter 14 Wolkenkratzer mit einer Höhe von 150 Metern oder mehr. Die zehn höchsten Häuser Deutschlands stehen in Frankfurt. Der Main Tower ist der vierthöchste nach dem Commerzbank-Tower, dem Messeturm und der Westendstraße 1. Zum Vergleich: das höchste Haus in München ist der Uptown Tower am Olympiazentrum mit 146 Metern und rangiert damit deutschlandweit nur auf Rang 20.
Gehen im Chicago Meatpacker essen. Bestelle den Chilli Cheeseburger mit Upgrade auf eine zweite Lage Fleisch. Geiles Brett! Trainiere im Hotel noch mir dem Fitnessrad. Schaffe mittlerweile 20 Wiederholungen.
Morgen früh gehts mit dem ICE wieder nach München. Dann wird wieder verstärkt morgens der Friedensengel angegriffen, da ich nach dem zwischenzeitlichem Abnehmerfolg einen Gang zurück geschalten habe. Habe die Erfahrung gemacht, dass man Bauchfett nur durch Laufen verliert und nicht durch Squash, Fußball oder das Fitnessrad. Doch die Muskeln, die ich dadurch aufgebaut habe, sollten dann mithelfen das letzte Fett zu verbrennen.

19. Bilanz nach 3 Wochen: 7 Kilo weniger

Tag 21: 22.01.2014, Noch 192 Tage bis zur Hochzeit

Die dritte Trainingswoche ist beendet. Wer dachte, ich läge am 20. Tag wieder auf der faulen Haut, der hat sich getäuscht! Ich habe jetzt eine 2mx1m große Sport-Matte in meinem Büro, auf der ich täglich mehrere Einheiten mit dem effektivsten aller Trainingsgeräte, dem Fitness-Rad absolviere.12 Wiederholungen pro Einheit, mindestens 3 Einheiten über den Tag verteilt. Damit kann ich mir Liegestützen und Situps getrost sparen, denn diese „Rollübungen“ stärken Arme, Beine, Rücken und Bauch, so dass spätestens ab der 10. Wiederholung die Muskeln zu brennen beginnen.

Allerdings ist die Sport-Einheit dieses Mal zur Nachtschicht verkommen, da im Racket-Park Haar vor 22.15 Uhr kein Court frei war. Aber ich bin ja schon groß und darf so lange aufbleiben wie ich will. Also hab ich meinen Bruder Mike K Vegas abgeholt und bin mit ihm nach Haar gefahren.

Im Racket-Park haben wir erstemals den Center-Court gebucht, der sich durch eine zweite Glaswand auf der linken Seite und einen kürzeren Weg von den Umkleiden auszeichnet. Zweiteres wäre beim letzten Squash-Termine mit meinem Bruder Marc Vegas Gold wert gewesen, da das Licht zweimal ausfiel. Von Court 6 war es schon ein sehr weiter Weg zur Rezeption, was mich zusätzlich Energie gekostet hat. Gegen K wollte ich diesen Fehler nicht machen.

Dennoch begann das Match denkbar schlecht für mich. 2:11 im ersten Satz. Ab dem zweiten Satz kämpfte ich mich rein und konnte diesen für mich entscheiden. Den dritten Satz gab ich knapp ab und von da an gelang mir nichts mehr. Beziehungsweise: ich konnte machen was ich wollte, K machte die Punkte. Obwohl ich mich körperlich und geistig Fit fühlte und auch teilweise gute Bälle spielte, gingen die Sätze vier und fünf an K. Auch ein 6. Satz wurde noch gespielt, doch ich konnte ihm an diesem Tag einfach nicht das Wasser reichen. Spaß gemacht hat es dennoch – wie immer.

Positiver Nebeneffekt durch die späte Sport-Einheit war, dass man anschließend ausgepowert ins Bett fällt und nichts mehr essen muss. Der Körper kann so den „Nachbrenneffekt“ über Nacht ausnutzen und Fett im Schlaf abbauen. Den Beweis dafür lieferte heute morgen die Waage: 87,3 Kilogramm! Das ist Rekord-Minus-Gewicht. Kann mich kaum erinnern, wann ich zuletzt so wenig gewogen habe. Seit Beginn des Trainings habe ich damit knapp 7 Kilo in 3 Wochen abgenommen. Schraube meine Sport-Einheiten etwas zurück um meinem Körper wichtige Regeneration zu gönnen und meine Knochen und Gelenke zu schonen, was mir mein Privatarzt Doc Snyder verordnet hat.

Bilanz nach 3 Wochen intensivem Fitness-Training

Gewicht: 87,3 Kg (-7)

Laufdistanz: 70 Kilometer

Squash: 6x

November-Project: 3x (davon 2x richtig)

Friedensengel-Runden: 71

Liegestützen und Sit-Ups kann ich mir sparen, dank dem wesentlich effektiveren Fitenss-Rad!

täglich mehrmals  12 Wiederholungen

Ernährung: tagsüber halbwegs normal, Abends keine Kohlenhydrate, stattdessen Eiweiß (Eier, Milch, Käse, Tofu)

Fazit: Aller Anfang war ein Arschloch, aber der Fortschritt macht mich stolz. Ich fühle mich von Tag zu Tag fitter und damit besser. Dass jetzt schon drei Wochen vorbei sind, kann ich kaum glauben.

Was hältst Du vom Fitness-Rad?

%d Bloggern gefällt das: