Die 5 – Minuten – Übung!

Nach der fünf-Minuten-Übung

Nach der fünf-Minuten-Übung

Noch 120 Tage bis zur Hochzeit – Man könnte fast sagen, vier Monate.

Im April will ich wieder mehr Gas geben. Die Wade ist verheilt, aber zum Laufen fehlt mir aktuell die Zeit.

Deswegen war ich ganz froh, als ich bei der Google-Suche nach „Fettverbrennung Workout“ auf die 5-Minuten-Übung eines gewissen Karl-Ess gestoßen bin!

Der hat es doch glatt durch gezogen und hat gesagt, er macht es in fünf! Dabei hat uns der psychopathische Anhalter und Erfinder der Sieben-Minuten-Übung in „Verrückt nach Mary“ doch gelehrt: „Niemand macht es in sechs! Das erhöht doch nicht mal den Pulsschlag!“ Das dachte ich mir zu Beginn des 5-Minuten-Work-Outs allerdings auch. Das Programm besteht aus drei Übungen

  • Bergsteiger
  • Brücke
  • Sit-Ups

Die Übungen werden jeweils 30 Sekunden absolviert, dann gibt es fünf Sekunden Pause und es geht weiter mit der nächsten Übung. Das Ganze dann insgesamt drei Runden. Wie man da auf fünf Minuten kommt, fällt mir jetzt im Nachhinein erst auf… aber „die-ca-fünf-Minuten-Übung“ würde wahrscheinlich nicht so gut ankommen.

Während die Brücke und die Sit-Ups für sich alleine stehend ziemlich lahm sind und wirklich nicht mal den Pulsschlag erhöhen, hat es die Bergsteiger-Übung in sich. Im Liegestütz die Beine abwechselnd so schnell wie möglich zur Brust ziehen. Spätestens nach der zweiten Runde ist der Puls schlag erhöht  – aber sowas von! Und dann beißt man sich eben nochmal durch. Dabei finde ich es gut, dass Karl Ess mich zum Schluss nochmal anfeuert und mich so von den Schmerzen ablenkt. Merce, Karl!  Nach den ca. fünf Minuten schwitze ich wie nach einer Halbzeit Hobbyfußball und bring es nicht auf die Reihe meinen Puls zu messen, weil a) mein Herz zu schnell schlägt und ich b) zu wenig Sauerstoff im Hirn habe um weiter als bis 20 zu zählen ohne, dass ich den Puls vernachlässige. Jetzt hoffe ich auf den Nachbrenn-Effekt und gönne mir erstmal ein Thai-Curry, das Eve in der Zwischenzeit gekocht hat! Bin gespannt auf das morgige Work-Out von Karl Ess. Er hat ein 30-Tage-Programm auf Youtube.

Play-Off-Halbfinale: Fireballs vs. Heidelberg

Play-Off-Halbfinale: Fireballs vs. Heidelberg

Morgen spielen die Fireballs in Bad Aibling das erste Spiel im Play-Off-Halbfinale der 2. Damen-Basketball Bundesliga gegen Heidelberg. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Die Halle wird ausverkauft sein, deswegen empfiehlt es sich mindestens eine halbe Stunde vorher zu kommen.

 

Advertisements

Über Radek Vegas

Radek Vegas aus München 30 Jahre alt. Heirate am 2.8.2014 Muss bis dahin abnehmen und in Form kommen!

Veröffentlicht am 4. April 2014 in Work-Out und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: